Einen guten Rahmen für ein Bild zu finden ist eigentlich auch eine Kunst. Ein Rahmen muss einen hinzugefügten Wert haben und nicht wichtiger als das Kunstwerk sein. Manchmal muss man sich trauen um einen bestimmten Rahmen auszusuchen. Die Impressionisten streunten über die Märkte um klassische goldfarbene Rahmen zu finden die oft sehr gut zu gebrauchen waren. Das bedeutet dass eine grosse Auswahl-möglichkeit und eine gute Beratung wichtig sind.

Ich arbeite viel mit Eric und Marcel von der Firma Barend van Zwieten (Hooftstraat 141, 2406 GG in Alphen a/d Rijn). Da ist ein grosse Skala von Rahmen und eine Jahrelange Erfahrung und Fachkenntnis.
Ich lasse viel von meinen freien Werke dort einrahmen sodass meine Werke bei Ausstellungen einen Mehrwert haben.

Wie einrahmen:

  1. Sie können es selbst regeln
  2. Ich kann Ihnen dabei behilflich ein
  3. Ich kann auch eine Vorauswahl von verschiedenen Modellen machen und dann können Sie den schönsten aussuchen. Das letzte hat oft den Vorzug, z.B. wenn das Bild gross ist.

Ich habe selbst auch einfache Rahmen in Vorrat und kann vieles für Sie einrahmen. Es gibt auch Standardrahmen von Aluminium und Holz, in vielen Formaten. Weil diese Rahmen in Serie produziert werden, sind sie relativ billiger als ein Rahmen der auf Mass gemacht wird.

Noch ein Bemerkung über Glas.Zeichnungen, Pastell und Siebdrücke müssen hinten Glas eingerahmt werden. Früher wählte man oft das entspiegelte Glas aber dadurch geht viel Farbe verloren. Am besten ist das einfache Glas, aber die Reflexionen und Spiegelungen sieht man dann noch. Um das zu verhüten kann man Antireflexglas wählen, aber das gibt trotz der enormen Qualitätsverbesserung der letzten Jahre einen matten Effekt. Es gibt jetzt auch eine neue Sorte Glas – Museumglas – dieses kann die Probleme (zum grössten Teil) auffangen. Ich kann Ihnen in meinem Atelier den Unterschied zeigen. Die Firma Barend van Zwieten hat auch dieses Glas im Vorrat. Ich kann Ihnen gerne über alles beraten. Sie müssen aber auf einen höheren Preis rechnen.

Link nach Barend van Zwieten: www.barendvanzwieten.nl

 
unnamed-5